Aberlour Speyside Single Malt Scotch Whisky

Seltene und ausgewählte Aberlour Speyside Single Malt Scotch Whiskys

Im kleinen Ort Aberlour umgeben von herrlicher Natur im Herzen der Speyside produzierte bereits ab 1826 eine von James Gordon und Peter Weir gegründete lizenzierte Brennerei, die 1878 einem Grossfeuer zum Opfer fiel und nicht wieder in Betrieb genommen wurde. Diese befand sich direkt am River Spey. Der Bankier und Mitinhaber der nahegelegenen Destillerie Dailuaine James Fleming baute dann 1879 die Destillerie Aberlour rund eine Meile entfernt von der alten Stelle dort, wo sie heute zu finden ist. Der neue Standort wurde von Fleming wegen des Quellwassers im Drosdans Well und der Mystik des Platzes ausgewählt.
Auch die von Fleming neugebaute Destillerie fiel 1898 durch eine Explosion in der Mühle wieder einem Grossfeuer zum Opfer, das einen Großteil der Gebäude vernichtete. Durch den beherzten Einsatz der Anwohner konnte jedoch ein Teil des Whiskylagers gerettet werden. Aberlour musste nahezu komplett neu aufgebaut werden und aus der Zeit dieses Neuaufbaus stammt der Hauptteil der heute noch stehenden Gebäude.
Während der Jahre 1917 bis 1919 ruht die Produktion wie in vielen anderen Destillerien auch bei Aberlour. Im Jahr 1920 wird die Brennerei an W.H. Holt and Sons verkauft und verbleibt bis 1942 in deren Besitz. Dann übernimmt James Donald Stewart die Destillerie, die Produktion wird jedoch eingestellt. S. Campbell and Sons Ltd. übernimmt dann Aberlour im Jahr 1945 und die Produktion wird wieder aufgenommen. 1962 werden die eigenen Mälzböden geschlossen. Durch den Whiskyboom in den siebziger Jahren wird im Jahr 1973 die Kapazität durch die Installation von je einer zusätzlichen Wash Still und eine Spirit Still verdoppelt. Destilliert wird in zwei Wash- (je 21.120 l) und zwei Spiritstills (zusammen 35.456 l), die durch Dampf erhitzt werden.
Im Jahr 1974 übernimmt Chivas Brothers Ltd. für den international tätigen Konzern Pernod Ricard die S. Campbel and Sons Ltd und ist seitdem Besitzer der Aberlour Destillerie.
Der Aberlour Single Malt gilt als milder, weicher und echter Speyside Single Malt Whisky. Sein Aroma ist voll, malzig und eher fruchtig als würzig. Der Geschmack wird durch die im Allgemeinen verwendeten Sherry- oder Wein-Fässer bestimmt und ist eher süß mit Sherry, nicht rauchig und somit nahezu perfekt für Liebhaber von süßen Whiskys bestimmt.

Zeige 1 bis 1 (von insgesamt 1 Artikeln)