Glenfiddich Speyside Single Malt Scotch Whisky

Seltene und ausgewählte Glenfiddich Speyside Single Malt Scotch Whiskys

Die Brennerei Glenfiddich im gleichnamigen Tal in Speyside in den schottischen Highlands wurde 1886 von William Grant und seiner Familie errichtet, die Brennblasen stammten aus der alten Cardhu-Brennerei. Weihnachten 1887 begann die erste Produktion von Whisky. Seitdem produziert die Destillerie am gleichen Ort mit demselben Herstellungsverfahren mit einer der kleinsten Brennblasen schottischer Brennereien. Das Unternehmen ist - als letzte schottische Whisky-Brennerei - noch im Besitz der Gründerfamilie, der Familie Grant. Im Jahr 1963 konnte aus dem Brand kein Blend mehr hergestellt werden, da die Brennerei keine Lieferung an Grain-Whisky mehr bekam. So entschied sich die Familie, Whisky aus reinem Gerstenmalz abzufüllen und zu verkaufen und erst ab diesem Zeitpunkt begann die moderne Vermarktung des Single-Malt-Whiskys. Glenfiddich ist einer der erfolgreichsten Whiskyhersteller, dessen Whisky fast auf der ganzen Welt erhältlich und dessen dreieckige Flaschenform typisch für die Brennerei ist. Das Wasser der Brennerei stammt aus den Robbie-Dubh-Quellen. Sie verfügt über zwei Mashtuns aus Edelstahl, die Gärbottiche werden von Hand angefertigt und sind nicht wie in den meisten Destillerien aus Edelstahl, sondern aus Douglasienholz. Die Milde des Whiskys wird durch die Lagerung in spanischen Sherryfässern und amerikanischen Bourbonfässern erreicht. Um einen gleichbleibenden Geschmack zu garantieren, wendet die Glenfiddich Destillerie eine immer seltener verwendete Methode an: die Vermählung. In einem großen Vermählungsfass reift der Whisky aus mehreren Fässern bis zu neun Monaten nach. Destilliert wird in 10 Washstills (je 9.100 l) und 18 Spiritstills (je 4.550 l) die fast gleichmäßig auf zwei Stillrooms verteilt sind. Als eine der ganz wenigen schottischen Malt-Whisky-Brennereien füllt Glenfiddich seine Produkte selbst in Flaschen ab und setzt dabei Wasser aus den Quellen ein, das auch bei der Produktion verwendet wurde. Die Familie Grant erwarb nach ersten finanziellen Erfolgen das gesamte erweiterte Umland, durch das die Quelle fließt, um zu verhindern, dass sich Fabriken ansiedeln, die das Quellwasser verunreinigen könnten.
So entstehen nicht nur eine Reihe von exquisiten Single-Malt-Whiskys, sondern auch sog. Jahrgangsabfüllungen, die zu besonderen Anlässen auf den Markt kommen und Glenfiddich ist heute mit einer der bekanntesten Marken, wenn es um Single Malts geht. Der Whisky von Glenfiddich ist durch die die umfassende Produktion recht unterschiedlich. Junge Whiskys warten mit einem süßlichen und fruchtigen Aroma auf, bei älteren Versionen treten die Eichen- und Malzaromen in den Vordergrund. Er gilt im allgemeinen als sehr trocken und mit einem außergewöhnlich langen Abgang und hat deshalb weltweit ein große Schar von Anhängern in der Whiskygemeinde.

Zeige 1 bis 6 (von insgesamt 6 Artikeln)