Caperdonich Speyside Single Malt Scotch Whisky

Seltene und ausgewählte Caperdonich Speyside Single Malt Scotch Whiskys

Caperdonich ist eine ehemalige Whiskybrennerei in Rothes, Morayshire in Schottland. Die Brennerei wurde 1897 durch James Grant als Glen Grant No. 2 gegenüber von Glen Grant gegründet. Die beiden Destillerien waren bis zur ersten Schließung von Glen Grant No. 2 1902 durch eine Pipeline verbunden. Erst 1965 wurde die Brennerei durch Glenlivet Distilleries renoviert und unter dem Namen Caperdonich wiedereröffnet. 1967 wurde sie um zwei Brennblasen auf vier erweitert. 1977 ging sie an Seagram, die Destillate von Caperdonich wurden fast ausschließlich in den Blends Chivas Regal, Queen Anne, Passport und Something Special verwendet. Im Jahr 2001 erfolgte die Übernahme von Pernod Ricard, die sie im August 2002 stilllegten und Teile des Geländes verkauften. Ende 2010 wurde die Brennerei abgerissen. Die The Owl Distillery aus Belgien hat inzwischen eine Wash- und eine Spiritstill der Brennerei erworben, drei der vorhandenen Gärbottiche gingen an die Destillerie Wolfburn und sind dort in Betrieb. Das Wasser der zur Region Speyside gehörenden Brennerei stammte aus dem Black Burn (Caperdonich Well). Die Destillerie verfügte über einen Maischbottich (mash tun) (4,6 t) aus Edelstahl und acht Gärbottiche (wash backs) (zusammen 184.000 l). Destilliert wurde in zwei wash stills (zusammen 23.000 l) und zwei spirit stills (zusammen 14.000 l). Caperdonich zählt heute zu den Closed Distilleries, ist inzwischen ein Stück Whisky-Geschichte und lebt durch die noch wenigen auf dem Markt verbliebenen Fässer und Flaschen weiter. Insbesondere die mittlerweile fast legendären Abfüllungen, die zum Ende der 60er und am Anfang der 70er Jahre destilliert wurden, weisen eine außerordentliche Qualität auf und zählen bei Kennern und Sammlern heute zu den begehrten Single Malt Whiskys und Raritäten auf dem Markt.

Zeige 1 bis 1 (von insgesamt 1 Artikeln)