Hakushu Japan Single Malt Whisky

Seltene und ausgewählte Hakushu Japan Single Malt Whiskys

Im Jahr 1923 hatte Shinjiro Torii die Idee, einen Whisky zu schaffen, der das innerste Wesen der japanischen Natur in sich tragen sollte. Hergestellt von den besten Handwerksmeistern mit viel Geduld und dem Willen, das Werk der Natur weiter zu vervollkommnen. Er träumte von einem feinen, nuancierten und dennoch komplexen Whisky, der den sehr anspruchsvollen Geschmack der Japaner zufriedenstellen würde. Inspiriert von der schottischen Whiskytradition unternahm Torii einen japanischen Annäherungsversuch an den traditionellen Scotch, und das obwohl sich Boden- und Klimaverhältnisse von den schottischen grundlegend unterschieden. Torii wählte die Region Yamazaki in der Nähe von Kyoto als Geburtsstätte des japanischen Whiskys und Keizo Saji führt das Erbe und die Innovationskraft seines Vaters weiter und errichtet 1973 die zweite Suntory Destillerie - Hakushu. Die Hakushu-Destillerie ist ein Aushängeschild japanischer Whisky-Kunst, ist zweifellos eine der höchstgelegenen der Welt und befindet sich ca. 120 km westlich von Tokio inmitten der Wälder des Kaikomagatake-Berges in den sudlichen japanischen Alpen und war einst die größte Malt-Brennerei der Welt. Der majestätische Wald, der die Destillerie umgibt, ist Schutzraum einer Vielfalt von Pflanzen, die die vielen Ausdrucksformen der japanischen Natur widerspiegeln. Der Hakushu-Whisky gilt als frischer und sanft rauchiger Single Malt mit Kräuternoten, einem knackigen, lebhaften Körper und erhielt inzwischen zahlreiche internationale Auszeichnungen für seine außerordentliche Qualität. Unter Kennern und Liebhabern gilt dieser japanische Single Malt Whisky inzwischen als Geheimtipp.

Zeige 1 bis 3 (von insgesamt 3 Artikeln)